%%tb-image-alt-text%%
%%tb-image-alt-text%%
Geige

Die Geige entwickelte sich im Laufe der Zeit vom Instrument des fahrenden Volkes und der Volksmusik zur Königin der Musikinstrumente. Viele Komponisten wie Bach, Mozart und Beethoven schrieben Musik für die Geige. Sie ist schon lange ein unverzichtbares Instrument im Orchester und in der Kammermusik.

Beim Musizieren auf der Geige bestehen die Möglichkeiten, seine inneren Empfindungen in den Tönen zum Ausdruck zu bringen, mit anderen zusammen zu musizieren und zu lernen, wie sich einem durch Konzentration und fleißiges Üben wunderbare Welten auftun.

Doch es kommt nicht nur der Geist und die Seele in Bewegung, auch der Körper ist mit all seinen Organen gefordert. Und wie schön: Man erhält seine Fitness – geistig wie körperlich – bis ins hohe Alter. Ausgehend vom Singen, der ursprünglichen Form des Musizierens, werden im Geigenunterricht musikalisches Erleben und Rhythmusgefühl vermittelt und ganz besonders Wert auf die Tonreinheit gelegt.

Lockerungsübungen während des Unterrichts dienen nicht nur den Kleinen als entspannende Grundlage für eine gute Geigenhaltung. Auch Improvisationsübungen, die einen spielerischen und Ideenreichen Umgang mit der Geige fördern, regen die Fantasie und die Kreativität an.

 

Einzelunterricht oder Gruppen mit 2 bis 3 Schülern nach Vereinbarung

Wird unterrichtet von Christine Bier.

Unterrichtsfach: Geige
Geige